Michalkin holt Interconti-Titel der WBO nach Hamburg

 
 
 
 
 
 


 
 

HAMBURG, Germany 06.07.2013

In Paris ließen Neu-Champion Igor Michalkin, EC-Boss Erol Ceylan, Trainer Bülent Baser und Alexander Alekseev spät nach Mitternacht die Champagner-Korken knallen! Der Grund: Eine Stunde zuvor hatte Halbschwergewichtler Michalkin im Palais Omnisports de Tiais ein Feuerwerk im Ring abgebrannt und sich mit einem Punktsieg (12 Runden) über Lokalmatador Doudou Ngumbu (31), einem gebürtigen Kongolesen, den Intercontinental-Titel der WBO gesichert.

Beide Kämpfer wurden von den 2000 Fans begeistert gefeiert, lieferten sich bis zum Schlussgong ein Gefecht Fuß bei Fuß“, freut sich EC-Boss Erol Ceylan.

Das Urteil fiel allerdings knapper aus als erwartet. Eine Mehrheitsentscheidung mit 116 : 112, 115 : 113, 114 : 115 zugunsten des Russen aus Hamburg. Verlierer Doudou Ngumbu erkannte allerdings den Sieg des EC-Boxers neidlos an, lobte ihn für die faire Kampfesführung.

Als frischgebackener Interconti-Meister der WBO öffnen sich für den 28-Jähren, der einen 10-Kämpfe-Kontrakt mit dem Hamburger ECB-Stall unterzeichnet hat, jetzt viele Türen.

Ceylan: „Igor klettert durch diesen tollen Erfolg mit Sicherheit bei der WBO, WBA und IBF unter die Top Ten. Er hat das Zeug zu einem ganz Großen!

 
 
 
 
Quelle:  EC-Boxing  Evil Fight Night
EC-Boxing – Evil Fight Night / No: 36 Erol Ceylan 
 
 
 
FIGHTER LEGION®  is on Twitter
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.