Bouadla bereit: „Ich werde von Beginn bis zum Ende Vollgas geben!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressemitteilung (06.12.2012)
Boxgala am 15.12.2012 / Arena Nürnberger Versicherung
Nürnberg / Germany   
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
X-mas
 
 
Bouadla bereit: „Ich werde von Beginn bis zum Ende Vollgas geben!“
 
Mehdi Bouadla (26-4, 11 K.o.´s) reist mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein und großem Siegeswillen nach Nürnberg. Am 15. Dezember fordert der Franzose in der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG den aktuellen WBO-Super-Mittelgewichts-Champion Arthur Abraham (35-3, 27 K.o.´s) heraus. Für den ersten WM-Fight seiner Profikarriere hat sich der 30-jährige Bouadla eine Menge vorgenommen. Obwohl seine Vorbereitung auf Hochtouren läuft, nahm sich der Abraham-Gegner Zeit für unsere Interviewfragen.
 
Herr Bouadla, zuletzt waren Sie sehr erfolgreich. Ihre letzten vier Kämpfe endeten allesamt mit einem Sieg. Wie fühlen Sie sich?
 
Mehdi Bouadla: Ich fühle mich sehr gut. Die letzten Fights sind alle bestens für mich gelaufen. Doch nach dem 15. Dezember werde ich mich mit dem WM-Gürtel um die Hüften noch besser fühlen!
 
Ihre letzte Niederlage kassierten Sie gegen den Dänen Mikkel Kessler – das war im Juni 2011. Was lief damals schief?
 
Mehdi Bouadla: Der Grund dafür ist leicht zu erklären. Kessler hat an dem Abend – vor seinen heimischen Fans in Dänemark – einfach besser geboxt als ich.
 
Haben Sie aus diesem Kampf Lehren gezogen, die Ihnen gegen Abraham helfen könnten?
 
Mehdi Bouadla: Kessler und Abraham sind zwei echte Champions. Da hören die Gemeinsamkeiten aber auch schon auf. Aus dem Kampf in Kopenhagen habe ich sicherlich etwas mitgenommen, aber ich war auch schon vorher ein guter Boxer. Die Auseinandersetzung mit Abraham wird komplett anders verlaufen, denn er und Kessler haben unterschiedliche Stile. Die Vorbereitung auf Nürnberg läuft sehr gut. Das Training ist sehr intensiv, genauso muss das vor so einem großen Kampf auch sein.
 
Wo sehen Sie die Stärken und Schwächen Ihres Gegners?
 
Mehdi Bouadla: Ich weiß, dass es gegen Abraham nicht leicht wird. Er bringt natürlich sehr viel Erfahrung mit und hat mehrere WM-Kämpfe gewonnen. Daher kennt er den Druck, der vor so einem Kampf entsteht, ganz genau. Aber ich werde natürlich nicht verraten, welche Schwächen wir bei ihm ausgemacht haben. Die werde ich am 15. Dezember vor den Augen der Zuschauer aufdecken.
 
Wie werden jetzt Ihre letzten Tage vor dem Kampf aussehen?
 
Mehdi Bouadla: Die Sparringsphase ist fast zu Ende. Am Dienstag geht es dann nach Deutschland. Dort steht in erster Linie Entspannung im Vordergrund. Dazu sucht man nach der nötigen Konzentration. Diese Vorgänge sind inzwischen aber längst Routine geworden.
 
Was für ein Mensch sind Sie außerhalb des Boxrings? Was machen Sie am liebsten in Ihrer Freizeit?
 
Mehdi Bouadla: Wenn ich mich mal nicht in unserem Gym im Sportkomplex Marcel Cerdan in Aulnay sous Bois aufhalte, bin ich ein ganz normaler Familienvater. Es gibt für mich nichts Schöneres, als die Zeit mit meiner Familie und Freunden zu verbringen. Abgesehen davon mag ich Filme und treibe grundsätzlich gerne Sport.
 
Wie wird der WM-Kampf am 15. Dezember in Nürnberg ausgehen? Wird es über die volle Rundenzahl gehen?
 
Mehdi Bouadla: Ich bin leider kein Hellseher. Daher kann ich den Ausgang des Fights nicht vorhersagen. Doch eine Sache kann ich versprechen: Ich werde definitiv alles geben, was ich habe. Egal ob es über die Runden gehen wird oder auch nicht – ich werde von Beginn bis zum Ende Vollgas geben!
 
 
 
 
Quelle:  
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher: Frank Bleydorn
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
www.boxen.com
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.