Arslan Mit Gandhi und Braveheart zum WM-Titel

Marco Huck vs. Firat Arslan



[tminus t=“2014-01-25 17:59:59″ style=“carbonlite“ weeks=“weeks“ days=“days“ hours=“hours“ minutes=“minutes“ seconds=“seconds“ /]

25.01.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Hanns-Martin-Schleyer-Halle [wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart, Germany  Germany[mappress mapid=“86″][/wpspoiler]

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT ARSLAN
THE LION
41 / 33(21KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
Worldchampionship
Cruiserweight
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 11.01.2014

„ZUERST IGNORIEREN SIE DICH,

DANN LACHEN SIE ÜBER DICH,

DANN BEKÄMPFEN SIE DICH

UND DANN GEWINNST DU.“

Dieses Zitat von Mahatma Gandhi 1869-1948 hat Firat Arlsan verinnerlicht. Der Spruch des indischen Freiheitskämpfers steht auch ganz weit oben auf Arslans Homepage. Aus gutem Grund: er passt einfach zum Leben des Profiboxers, der am 25. Januar in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle LIVE IN DER ARD mit einem Sieg über Marco Huck erneut Weltmeister im Cruisergewicht werden möchte. Mit seinen 43 Jahren will er zudem einen Altersrekord aufstellen:

Ich glaube nicht, dass das jemand in Europa schon geschafft hat“, sagt Arslan. Mit jahrelangem harten und täglichem (!) Training sowie einer positiven Lebenseinstellung biss sich der sympathische Profisportler durch.

Ihm wurde nichts geschenkt:

Als er mit 18 anfing zu boxen, wurde Arslan belächelt. „Auch damals sagten mir viele, ich sei schon zu alt, um mit dem Boxen anzufangen“, berichtet Arslan.

In seiner Amateurkarriere gewann er 81 von 92 Kämpfen. 1997 startete er in Stuttgart seine Profikarriere. Wieder kein leichter Weg! Bis 2005 stand er ohne eigenen Trainer da, einen Management-Vertrag bekam er erst zwei Jahre später VON SEINEM DAMALIGEN PROMOTER UNIVERSUM.

Seine Kampftermine bekam er oft erst ein paar Tage vor der Veranstaltung, aber er hat sich nie beklagt“, so ein enger Freund Arslans.

Fast unglaublich, dass er so am 24. November 2007 in Dresden mit einem Sieg über Virgil Hill. Weltmeister wurde. Doch auch danach war es ihm nicht vergönnt, die Lorbeeren seiner Arbeit zu genießen. 2008 verlor Arslan den Titel an Guillermo Jones. 2009 stürzte er dann so schwer mit dem Fahrrad, dass er sein Leben fortan fast querschnittsgelähmt hätte verbringen müssen. Nur seine starke Muskulatur ER FÜHRT SEIT 25 JAHREN TAGEBUCH ÜBER SEIN TÄGLICHES KRAFT- UND AUSDAUERTRAINING rettete ihn. Wie diesen, so steckte er auch den nächsten Tiefschlag weg. Am 3. Juli 2010 erlitt er bei 40 Grad Hallentemperatur im Interims-WM-Kampf gegen Steve Herelius einen Kreislaufzusammenbruch und musste trotz Führung aufgeben. An ein Ende seiner turbulenten Karriere dachte Arslan wiederum nicht. Schon zwei Tage später startete er wieder mit dem Training – im Rücken sein 11-köpfiges Team um Trainer Dieter Wittmann und Konditionstrainer Ted Lackner.

Ich habe meinem Team, besser gesagt meinen Freunden viel zu verdanken“, sagt Arslan. Der authentische türkischstämmige Boxer.

Arslan: „Ich verleugne nicht meine Wurzeln, aber Deutschland ist meine Heimat“,

der in Friedberg geboren wurde und in Süßen bzw. Donzdorf lebt und trainiert, warb im letzten Jahr in einer großen Kampagne für die Bundestagswahl. Er unterstützt etliche soziale Projekte in seiner schwäbischen Heimat. Privat geht er es gern ruhig an. Seine Hobbies sind Schach, Lesen und Reisen. Sein Lieblingsfilm ist passend zu seinem Leben, Braveheart – der Hollywood-Blockbuster mit Mel Gibson behandelt den Kampf des schottischen Freiheitskämpfers William Wallace gegen die übermächtigen englischen Besatzer vor 700 Jahren. Am 25. Januar gegen 23 Uhr möchte sich Firat Arlsan seinen großen Traum erfüllen: Wieder Weltmeister im Cruisergewicht werden.

Davon ist Arslan überzeugt: „Ich glaube an den lieben Gott und an Gerechtigkeit im Leben. Ich hole mir den Gürtel.





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe



SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Alexander Povetkin vs. Andrzej Wawrzyk

Sauerland Event GmbH

 
 
 
 
 
 
 
 


 

Pressemitteilung (15.05.2013)

 
 

WBA-Champion Povetkin voll fokussiert auf „letzte Hürde“ Wawrzyk

Am Freitag will Alexander Povetkin (25-0, 17 K.o.´s) den letzten Stolperstein vor dem Schwergewichts-Kracher mit Wladimir Klitschko (59-3, 50 K.o.´s) aus dem Weg räumen. Dann trifft der WBA-Weltmeister in der Crocus City Hall von Myakinino, Russland, auf Andrzej Wawrzyk (27-0, 13 K.o.´s). Besiegt er den polnischen Herausforderer in der Arena in der Nähe von Moskau, steht dem Mega-Fight im Spätsommer dieses Jahres nichts mehr im Wege. Heute trafen Titelverteidiger Povetkin und der 25-jährige Wawrzyk bei einer Pressekonferenz vor ihrem Fight verbal aufeinander. Hier nun die Stimmen der beiden Kontrahenten:

Alexander Povetkin (WBA-Weltmeister im Schwergewicht): „Das ist ein sehr wichtiger Kampf für mich, schließlich steht mein WM-Gürtel auf dem Spiel. Daher verspreche ich, alles abzurufen, was ich zu leisten imstande bin. Mein Gegner heißt am Freitag Wawrzyk und nicht Klitschko. Ich bin voll auf ihn fokussiert und will den Zuschauern einen tollen Fight bieten!

Andrzej Wawrzyk (WM-Herausforderer): „Als ich das Angebot für einen Kampf gegen Povetkin bekam, habe ich ohne groß zu überlegen zugesagt. So eine Chance erhält man vielleicht nur einmal im Leben. Zudem stand ich bereits voll im Training und kann bestätigen, dass ich am Freitag alles dafür tun werde, um den Traum vom Kampf zwischen Povetkin und Klitschko wie eine Seifenblase zerplatzen zu lassen.“

Kostya Tszyu (Trainer Alexander Povetkin): „Alexander ist im Vergleich zum Beginn unserer Zusammenarbeit viel stabiler geworden. Mit jedem Training schlägt er härter in meine Pratzen und ich bin froh, dass ich diese Kraft nicht anderswo zu spüren bekomme. Wawrzyk kann sich schon mal warm anziehen, denn die Power von Alexander wird am 17. Mai den Unterschied ausmachen.

Neben der WBA-WM im Schwergewicht, die sogar Vitali Klitschko in die russische Hauptstadt lockt, steht im zweiten Hauptkampf des Abends die WBA-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht auf dem Spiel. Dabei trifft WBA-Titelträger Denis Lebedev (25-1, 19 K.o.’s) auf den „Champion in Recess“ Guillermo Jones (38-3-2, 30 K.o.’s).

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Arslan unterschreibt bei Sauerland!

Jürgen Brähmer vs. Tony Averlant

 
 

[tminus t=“2013-04-27 18:19:59″ style=“carbonlite“ weeks=“weeks“ days=“days“ hours=“hours“ minutes=“minutes“ seconds=“seconds“ /]

27.04.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / HAMBURG
 
 

Jürgen
Brähmer

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Tony
Averlant

France  France
 

Europe  WBO Europe  Europe
Lightheavyweight
12×3 minute

Jack
Culcay
 

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Guido
Nicolas
Pitto

Argentina  Argentina
 

Earth  WBA-Intercontinental Championship  Earth
Lightheavyweight
12×3 minute

 
 


 
 
FIGHTER LEGION® meet  Firat Arslan in the past.
 

Pressemitteilung 02.04.2013

Firat Arslan (32-6-2, 21 K.o.´s) wird zukünftig für das Sauerland-Team in den Ring steigen. Darauf einigten sich der frühere WBA-Weltmeister im Cruisergewicht und Sauerland Event am Montagabend. Über die genauen Vertragsinhalte wurde zwischen den beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Doch schon jetzt ist klar, dass Arslan erstmalig am 27. April in Hamburg für sein neues Team boxen wird.

Der heute 42-Jährige begann erst im Alter von 18 Jahren mit dem Boxen. Am 24. November 2007 gelang ihm dann mit einem einstimmigen Punktsieg gegen den Amerikaner Virgil Hill der bisher größte Erfolg seiner Laufbahn: Arslan wurde in Dresden WBA-Weltmeister im Cruisergewicht. Bei seiner zweiten Titelverteidigung musste er sich Guillermo Jones geschlagen geben.

Seither hat er den Traum, den WM-Gürtel noch einmal zu erkämpfen.

Ich bin mit 37 Jahren gegen Hill Weltmeister geworden. Jetzt ist es mein Ziel, diesen Titel noch einmal zu erringen“, sagt Arslan selbstbewusst.„Sauerland Event ist dafür genau der richtige Partner. Hier stehen mehrere hochkarätige Cruisergewichtler unter Vertrag, so dass ich davon ausgehen kann, bei weiteren Siegen schon bald wieder um den WM-Titel zu kämpfen.“

Das tat Arslan zuletzt im November 2012. Im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen unterlag er umstritten nach Punkten gegen Marco Huck. „Mein Ziel ist es, ein Rematch zu bekommen“, so der in Baden-Württemberg lebende Cruisergewichtler.

Auch bei Sauerland Event ist man froh über den Neuzugang.

Firat Arslan hat uns mit seiner Einstellung überzeugt“, so Geschäftsführer Frederick Ness über den WBO-Weltranglistenzweiten. „Er ist ein Vorbild für viele junge Sportler. Durch seine Professionalität ist er in der Lage, sich trotz fortgeschrittenen Alters in Bestform zu präsentieren. Das hat er bei seiner Vorstellung im letzten Jahr gegen Marco Huck eindrucksvoll untermauert. Jetzt freuen wir uns auf den 27. April. An diesem Tag wird Firat seinen ersten Kampf für uns bestreiten.

Gegen wen Arslan in der Sporthalle Hamburg antritt, wird in Kürze verkündet.

 
 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter