Weltmeister Huck: „Meine besten Jahre kommen noch!“



[tminus t=“2014-01-25 17:59:59″ style=“carbonlite“ weeks=“weeks“ days=“days“ hours=“hours“ minutes=“minutes“ seconds=“seconds“ /]

25.01.2014 SATURDAY

Germany” width=  GERMANY / DEUTSCHLAND / STUTTGART

Eventmaker:  Sauerland Event GmbH
Eventplace:   Hanns-Martin-Schleyer-Halle [wpspoiler name=“Klick-Eventadress:“]Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart, Germany  Germany[mappress mapid=“86″][/wpspoiler]

SÜSSEN – GERMANY  Germany

FIRAT
ARSLAN
THE LION
41 / 33(21KO) – 6(2) – 2
CHALLENGER

versus
Germany  GERMANY – BERLIN

MARCO
HUCK
KÄPT’N HUCK
39 / 33(25KO) – 2(1) – 1
CHAMPION

World
WBO
WORLDCHAMPIONSHIP
CRUISERWEIGHT
12×3 min



FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





Pressemitteilung 19.01.2014

Wenn am Samstag die Glocke zur ersten Runde der Cruisergewichts-WM in Stuttgart (live ab 22.10 Uhr in der ARD) ertönt, werden die Boxfans gespannt sein: Wer ist nun wirklich der Bessere? WBO-Champion Marco Huck, der den ersten Kampf knapp nach Punkten für sich entscheiden konnte. Oder Firat Arlsan, der sich mit 43 Jahren zum ältesten Weltmeister der Gewichtsklasse bis 90,72 kg krönen will? Der 29-Jährige Weltmeister meint die Antwort schon zu kennen. Wieso es dieses Mal eine klare Entscheidung geben wird und was Huck am stärksten motiviert, verrät er hier im Interview.

Herr Huck, Sie scheinen eine besondere Vorliebe dafür zu haben, Gegner mehrfach zu boxen…

Marco Huck: Das liegt wohl an meiner Art. Ab und an nehme ich Gegner nicht für bare Münze und dann muss ich in einem zweiten bzw. dritten Kampf klarstellen, wer der Bessere ist. Wichtig dabei ist, dem Publikum einen unterhaltsamen Fight zu liefern. Das habe ich bisher immer noch geschafft.

Zuletzt haben Sie gegen Ola Ofolabi laut Ihrem Trainer Ulli Wegner eine der besten Leistungen Ihrer Karriere geboten – lässt sich das überhaupt noch steigern?

Marco Huck: Definitiv. Das werde ich gegen Arslan beweisen. Meine besten Jahre als Boxer habe ich erst noch vor mir.

Mit Blick auf das erneute Duell gegen Arslan sagten Sie, dass Sie beim ersten Mal nicht in Bestform in den Ring gestiegen sind – was war der Grund dafür?

Marco Huck: Ich habe ihn und vor allem sein Alter belächelt. Ich dachte: „Was will der alte Mann schon gegen mich ausrichten?“ Doch Firat hat mich eines Besseren belehrt und mir gezeigt, dass ich für einen klaren Sieg noch mehr an mir arbeiten muss. Den Lohn der Vorbereitung werde ich am 25. Januar einfahren.

Was können Sie dieses Mal besser machen als im ersten Kampf?

Marco Huck: So Einiges. Was das im Speziellen ist, wird man dann im Ring sehen.

Die Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart wird am 25. Januar wohl ausverkauft sein. Überrascht Sie das große Interesse der Öffentlichkeit?

Marco Huck: Egal wo ich boxe, ist immer großer Trubel. Entweder die Leute wollen mich siegen oder verlieren sehen. Mich interessiert nicht der Grund – Hauptsache es bringt die Stimmung in der Halle zum Kochen. Dann bin ich bereit, etwas zu bieten.

Auf was können sich die Boxfans beim zweiten Duell Huck vs. Arslan einstellen?

Marco Huck: Auf ein spektakuläres Gefecht an deren Ende ich wieder den WM-Gürtel nach oben reißen werde!





PRESSEMITTEILUNGEN – PRESS RELEASE

KAMPFPAARUNGEN – MATCHMAKING





Source / Quelle:  Sauerland  Sauerland Event GmbH





Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sauerland Event GmbH – Presseabteilung
Mail:    Jan Kucht  or  Thomas Schlabe



SAUERLAND EVENT GMBH

IS

FRIEND &PARTNER
 No.26

WITH THE

FIGHTER LEGION®





FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube





.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.