Vierter Titelkampf in Oldenburg: Woge muss zur Pflicht ran!



[tminus t=“2013-10-26 17:59:59″ style=“carbonlite“ weeks=“weeks“ days=“days“ hours=“hours“ minutes=“minutes“ seconds=“seconds“ /]

26.10.2013 SATURDAY

Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / OLDENBURG

Germany  Germany

Robert Woge
12 (10KO) – 0
Champion

versus
Ukraine  Ukraine

Anatoliy Dudchenko
18 (13KO) – 2
Challenger

IBF – Intercontinental Championship  
Light – Heavyweight
12×3 minute




FIGHTER LEGION® is onTwitter  Facebook    Youtube

Pressemitteilung 02.10.2013

Noch ein Highlight bei der Box-Nacht in Oldenburg! Denn neben den Titelfights mit Arthur Abraham (WBO-Intercontinental Meisterschaft im Super-Mittelgewicht gegen Giovanni De Carolis), „Golden“ Jack Culcay (WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halb-Mittelgewicht gegen Guido Nicolas Pitto) und Marcos Nader (EU-Meisterschaft im Mittelgewicht gegen Luis Crespo ) darf sich das Publikum am 26. Oktober in der kleinen EWE ARENA noch auf einen Kracher im Halbschwergewicht freuen. Dabei bestreitet IBF-Intercontinental Titelträger Robert Woge (12-0, 10 K.o.´s) seine Pflichtverteidigung gegen den Ukrainer Anatoliy Dudchenko (18-2, 13 K.o.´s).

Für den von Ulli Wegner trainierten Woge hätte das Jahr 2013 bisher nicht besser verlaufen können. Durch eine Verletzung bei IBF-Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez rückte Woge Anfang Februar bei einer Veranstaltung in Berlin unverhofft zum „TV-Kämpfer“ auf. Er bekam die Chance, gegen den Franzosen Hakim Zoulikha die IBF-Intercontinental Meisterschaft zu erobern. „Ich erfuhr damals erst zwölf Tage vor dem Kampf, dass ich um einen Gürtel boxen kann. Doch dann habe ich meine Chance genutzt“, erinnert sich der 29-jährige Halbschwergewichtler. „Der erste Titel ist natürlich eine ganz besondere Sache. Dazu war er die Eintrittskarte für noch größere Aufgaben.

Nachdem Woge am 8. Juni in Berlin auch den technisch starken Polen Dariusz Sek mit einem einstimmigen Punktsieg aus dem Weg räumte, muss er jetzt zur Pflichttitelverteidigung gegen den in den USA lebenden Ukrainer Anatoliy Dudchenko (35) ran. „Wir haben uns bereits Kämpfe von ihm angeschaut“, so der IBF-Intercontinental Champion aus Halle an der Saale. „Er hat verdammt gute Reflexe und weiß zu meiden sowie zu kontern. Da muss man auf der Hut sein. Obwohl Dudchenko die Führhand fallen lässt, vermeidet er aufgrund seiner Reaktionsschnelligkeit die meisten Treffer. Das wird also nicht leicht. Aber natürlich will ich um jeden Preis gewinnen!





ZURÜCK ZUR VERANSTALTUNG

BACK TO THE EVENT




Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frank Bleydorn
Sauerland Event GmbH
Pressesprecher
+49 (0)30 301297-0
f.bleydorn@se-box.de
Sauerland Event GmbH  No: 28



Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.