Brähmer gibt Vollgas! Europameister bestreitet Sparringsphase im Trainingslager!

 
 

[tminus t=“2013-04-27 18:19:59″ style=“carbonlite“ weeks=“weeks“ days=“days“ hours=“hours“ minutes=“minutes“ seconds=“seconds“ /]

27.04.2013 SATURDAY
Germany  GERMANY / DEUTSCHLAND / HAMBURG
 
 

Jürgen
Brähmer

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Tony
Averlant

France  France
 

Europe  WBO Europe  Europe
Lightheavyweight
12×3 minute

Jack
Culcay
 

Germany  Germany
DEFENDER

versus

Guido
Nicolas
Pitto

Argentina  Argentina
 

Earth  WBA-Intercontinental Championship  Earth
Lightheavyweight
12×3 minute

 
 


 
 

Pressemitteilung 08.04.2013

Für Halbschwergewichts-Europameister Jürgen Brähmer (39-2, 30 K.o.´s) geht die Vorbereitung in die heiße Phase. Um sich für seine Titelverteidigung am 27. April in Bestform zu bringen, bezog der 34-Jährige heute ein Trainingslager in der Sportschule Güstrow im Herzen Mecklenburgs.

Heute Morgen ging es pünktlich um 10.00 Uhr mit der ersten Trainingseinheit los“, so Trainer Karsten Röwer. „Wir sind gerne wieder in Güstrow. Hier ist der Trubel nicht sonderlich groß, da kann sich Jürgen bis zur Abreise hervorragend auf den Kampf konzentrieren.“

Der deutsche Halbschwergewichtler, der den EM-Gürtel am 2. Februar gegen den Gifhorner Eduard Gutknecht erobert hatte, tritt in der Sporthalle Hamburg gegen den in Fachkreisen als äußerst unbequem geltenden Herausforderer Tony Averlant (18-7-2, 4 K.o.´s) an.

Averlant wird von vielen Leuten unterschätzt. Doch er ist mit seiner Größe von 1,87 Meter ein ganzes Stück größer als ich und daher schwer zu boxen“, weiß Brähmer.

Ein Sieg ist für den Schweriner dennoch Pflicht. Der Europameister erklärt: „Bei einer Niederlage würde ich meinen WM-Pflichtherausforderer-Status verlieren. Das darf nicht passieren.“

Das Publikum kann sich ohnehin auf einen Jürgen Brähmer in Top-Form freuen. „Man hat schon zu Beginn dieser Vorbereitung gemerkt, dass die Ausgangssituation besser war als beim Februar-Kampf, vor dem ja eine längere Pause lag. Das macht sich zum Beispiel beim Distanzgefühl bemerkbar“, so Karsten Röwer über die Form seines Schützlings.

Doch so richtig in Fahrt kommen wird Rechtsausleger Brähmer wohl erst jetzt. „Bisher gab es eher leichte Sparringseinheiten, bei denen die Technik im Vordergrund stand. In Güstrow wird im Sparring mit der nötigen Härte und Entschlossenheit agiert.“

 
 
Quelle:  Sauerland
Sauerland Event GmbH  No: 28
Pressesprecher: Frank Bleydorn
 
 
BACK TO THE EVENT
 
 
FIGHTER LEGION®   is on Twitter
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.